Beratungs-Telefon+49 (0) 421 16 899 099

Den Bedienausweis Kran bieten wir:

- gemäß gesetzlichen und neueste berufsgenossenschaftlichen Anforderungen (BGG 921 "Auswahl, Unterweisungen und Befähigungsnachweis von Kranführern")

- BGV D 6: Unfallverhütungsvorschrift Kran

Ziel: Sicheres und effizientes Arbeiten mit Kranen nach gesetzlichen und berufsgenossenschaftlichen Anforderungen.

Kran-Bedienausweis

SYSTEM-CARD

Inhalte der Ausbildung:

Rechtliche Grundlagen: (ArbschG, BetrSichV, StVO, FeV, RSA, BGV A1, BGV D6, BGR 500 Kap. 2.18, BGG 921...)

Technik: Sicherheitsanforderungen un-vorrichtungen, Standsicherheit, Tragfähigkeit und Lastmoment, Einsatzmöglichkeiten, Warnhinweise, Beschränkungen, Steuerfunktion, tägl. Funktionskontrolle

Umgang Bedienung: Aufstellung, Abstützung, Untergrund, Anschlagen von Lasten, Lastaufnahmemittel, Anschlagmittel, elektrische Spannung, Transport, Wind

Arbeitsumfeld: Arbeiten auf Baustellen, Arbeiten im öffentlichen Straßenverkehr, Arbeiten an Produktionsanlagen, Analyse von Unfallszenarien, Präventionsmaßnahmen

Aufbau: Theoretische Lerneinheit und praktisches Training

5 große Gerätekategorien

I. Brückenkran, Hallenkran II. Auslegerkrane / Teleskopstapler / Roto III. Schienenlaufkatzen (crane trolley) IV. (LKW) Ladekran ([truck] loading cranes) V. Portalkrane (gantry cranes)

Ihre Mitarbeiter erhalten nach der Ausbildung und einem ausführlichen Test die international gültige SYSTEM-CARD und ein Checkheft für den Typennachweis in der Praxis. Nach Ablauf der Gültigkeit ist eine Kurzschulung und ein Test für die Verlängerung erforderlich.

Zurück